Freitag, 18. März 2016

Ostern 2016 | Karotten-Schoko-Kuchen

Hallo ihr Lieben,

in langsamen kleinen Schritten kommt der Frühling auf uns zu.
Heute scheint schon wundervoll die Sonne und das Wochenende steht vor der Türe, man merkt wie schön langsam die Natur zu blühen beginnt und es Tag für Tag ein bisschen freundlicher draußen wird.

Ein weiteres eindeutiges Signal, dass wir uns bald komplett vom Winter verabschieden können, ist auf jeden Fall, dass nächste Woche schon Ostern vor der Türe steht.

Bei uns wird am Ostersonntag wieder traditionell gebrunched. Da darf natürlich vom Osterlamm bis zum Osterei nichts fehlen. Aber auch andere Leckereien finden jedes Jahr den Weg auf unseren Ostertisch.

Eine Inspiration hierzu habe ich euch heute mitgebracht. Denn egal ob zum Osterbrunch oder zum Kaffeklatsch mit den Liebsten ein leckerer, saftiger und schokoladiger Kuchen geht doch immer oder?

Passend zu Ostern ist es ein Karottenkuchen. Ich liebe Karottenkuchen, weil er einfach super saftig ist und nicht ganz so süß wie seine anderen Kuchenkollegen.

Auf meinem Osterkuchen sorgt aber die extra Portion Schokolade noch für die nötige Süße :)

Hier also mein Rezept für den Karotten-Schoko-Kuchen.




 
Zutaten:

Für den Kuchen:

375g geraspelte Karotten
250g Mehl
2 TL Backpulver
200g Zucker
1 TL Zimt
250ml Sonnenblumenöl
4 Eier
200g gemahlene Mandeln

etwas Butter für die Backform

Für die Dekoration:

200g Vollmilchschokolade
1 Schokoladenosterhasen (nur den oberen Teil den unteren Teil könnt ihr zum einschmelzen verwenden)
ca. 16 Schokoladen Ostereier (mini)




Zubereitung:

Eier, Zucker, Öl und Zimt mit der Küchenmaschine verrühren. Die Karotten und Mandeln hinzugeben, anschließend noch das gesiebte Mehl und das Backpulver untermischen.

Dann den Teig in eine gefettete Springform füllen und bei 180 °C Umluft ca. 40 Minuten backen.

Dann den Kuchen gut auskühlen lassen. (Mindestens 2-3 Stunden)

Anschließend könnt ihr in natürlich ganz nach eurem Geschmack dekorieren.

Ich habe hierfür 200g Vollmilchschokolade geschmolzen und den Kuchen mit dieser überzogen.
Dann kurz stehen lassen und wenn die Schokolade langsam zu trocknen beginnt, einfach kleine Schokoladenostereier rundherum anbringen.
Zum Schluss noch dem Schokoladenhasen vorsichtig den Kopf abtrennen und in die Mitte setzen.

Und schon ist euer Osterkuchen fertig.

Was macht ihr denn immer so an Ostern? Wird bei euch auch gebruncht oder geht ihr eventuell zum Essen? Oder vielleicht feiert ihr ja Ostern gar nicht? Ich freue mich über eure Kommentare.

Bis dahin, habt ein schönes Wochenende und bis bald.







 
© Design by Neat Design Corner