Sonntag, 17. Mai 2015

Milchreis | schon wieder eine Kindheitserinnerung

Schönen Sonntag meine Lieben,

ich hatte heute schon den ganzen Tag total Lust auf Milchreis. Ach was sage ich, seit Wochen möchte ich mir schon einen machen. Ich habe wirklich schon ewig keinen mehr gegessen. Früher bei meiner Mama gab es total oft Milchreis, weil sie genau wusste, dass ich den total gerne mag.

Mama und ich haben uns den oft gemacht wenn wir zwei alleine daheim waren oder wenn eine von uns beiden nicht so gut drauf war. Außer uns zwei mag nämlich keiner so wirklich gerne Milchreis. Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, weil es einfach ein absolutes Soulfood ist.



Am liebsten mit ganz viel Zimt und Kirschen oder Apfelkompott :)

Und damit ihr heute auch noch mit super leckerem Soulfood ins Bett hüpfen könnt bekommt ihr jetzt mein liebstes Milchreis Rezept von mir.



Zutaten:
400ml Vollmilch
100ml Mandelmilch (Alpro Soja - wenn ihr keine daheim habt einfach 100 ml mehr Vollmilch nehmen)
125g Milchreis
1 Vanilleschote
2 Päckchen Vanillezucker
50g Zucker
1 EL Zimt

Zucker und Zimt und Kirschen zum verzieren

Einfach alle Zutaten in einen Topf geben, das ganze aufkochen lassen und bei leichter Hitze und ständigen umrühren so lange köcheln lassen bis der Reis gar ist. 

Noch lauwarm mit Kirschen und Zimt und Zucker bestreuen und genießen.




Lasst es euch schmecken und einen schönen Sonntag noch ihr Süßen.

P.S. Habt ihr schon an meinem Gewinnspiel teilgenommen? Hier gehts lang... :)



Freitag, 8. Mai 2015

Vielen Dank & Gewinnspiel

Guten Morgen ihr Lieben,

heute ist ein schöner Tag. Die Sonne lacht und für mich geht es jetzt gleich ins Wellness-Wochenende mit meiner Mama. Das machen wir seit ein paar Jahren immer an dem Muttertag-Wochenende. Da lassen wir es uns richtig gut gehen. Heute geht es noch los nach Salzburg.

Und dass dieses Wochenende für euch genauso toll startet wie für mich, habe ich ein richtig toles Gewinnspiel für euch. Wie bereits angekündigt wollte ich mich einmal bei all meinen treuen Lesern bedanken, dass ihr mich immer so toll unterstützt und mir euer Feedback gebt. Mittlerweile seid ihr schon fast 300 Leser. WOW vielen lieben Dank.



Ich habe für euch ein ganzes Paket zusammen gestellt, dass es zu gewinnen gibt. Das ganze Paket hat einen Gesamtwert von fast 50 € und ich hoffe es gefällt euch.
Meine zwei Beautyfavoriten die ich euch hier und hier schon einmal vorgestellt habe, sind natürlich Teil des Gewinns. Denn wenn ich euch schon so vorschwärme, dann könnt ihr das ganze natürlich auch gleich ausprobieren. Außerdem habe ich noch eine super süße Silikon-Backform mit frühlingshaften Schmetterling- und Blümchenformen. Und zum Schluss gibt es noch sechs verschiedene Burt´s Bees Lippenpflegestifte dazu. Ich liebe dieses Lippenstifte und finde sie durch das Bienenwachs super pflegend.



So also nochmal komplett, dass ist in dem Gewinnpakt enthalten:

- Original Tangle Teezer groß
- Pantene Pro-V Haaröl
- Silikonbackform mit Schmetterlingen und Blümchen
- 6 Burt´s Bees Lippenpflegestifte (Acai Berry, Pink Grapefruit, Mango Butter, Coconut & Pear, Honig mit Vitamin E und Blueberry and Dark Chocolate)




Da dass Gewinnspiel nur für meine lieben Leser sein soll, habe ich ein paar Teilnahmebedingungen aufgestellt.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

1. Seid oder werdet Leser meines Blogs (folgt mir über GFC, Bloglovin, Facebook, Google+ oder Instagram)
2. Schreibt mir einen Kommentar unter diesen Post wo ihr mir folgt und eueren Namen und was euer Favorit aus dem Gewinnpacket ist
3. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein um am Gewinnspiel teilzunehmen oder ich brauche im Gewinnfall die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten
4. Das Gewinnspiel ist nur für Deutschland, Österreich und die Schweiz offen
5. Teilnahmeschluss ist der 24.05.2015 um 23:59 Uhr
6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich
7. Der Gewinner wird hier auf dem Blog bekannt gegeben, sollte sich der Gewinner nach einer Woche nicht bei mir melden, wird neu ausgelost.



Ein schönes Wochenende ihr Lieben :)

Sonntag, 3. Mai 2015

Essen aus der Kindheit | Fingernudeln, Baunkerl, Stempen

Huii heute bin ich dran mit meinem Essen aus der Kindheit.

da war ich müde und hatte Hunger - schlechte Kombination :)


Ich hatte wie schon erzählt wirklich lange überlegt, welches Gericht ich euch vorstellen möchte. Mir gingen soo viele Dinge im Kopf rum, angefangen von Nudeln mit Ketchup bis hin zu Amerikanern war wirklich alles dabei. 

Doch ein Gericht habe ich wirklich sooo sehr geliebt in meiner Kindheit und freue mich heute noch wie wahnsinnig, wenn es dieses gibt. Ich selber hatte es bis vor kurzem ehrlich gesagt noch nie ausprobiert, da das für mich irgendwie ein Gericht war, welches es immer bei meinen Großeltern gab und ich es auch nur dort gegessen habe.



Und zwar sind das so genannte Fingernudeln oder auch Baunkerl oder Stempen genannt. Dieses Gericht ist sehr vergleichbar mit Schupfnudeln und auch ein uraltest Rezept. Das Rezeptbuch, aus welchem das Rezept stammt ist noch in altdeutscher Sprache geschrieben und ich musste es erst einmal entziffern :) 

Als Kind habe ich schon alles geliebt, das mit Kartoffeln zu tun hatte. Und diese Fingernudeln, welche außen auch noch soooo schön kross waren, ein Traum. 

Ich habe sie immer am liebsten pur und einfach aus einer großen Schüssel rausgegessen :) Aber man kann sie selbstverständlich auch hervorragend mit Sauerkraut (der Klassiker) oder mit Apfelmus verzehren. Beides ist sehr zu empfehlen. 



Aber warum eigentlich Fingernudeln? Ich denke sie heißen so, da sie wie lange Würste gerollt werden und dann in daumengroße Stücke geschnitten und in der Pfanne heraus gebraten werden. 

Aber jetzt habe ich euch genug vorgeschwärmt, hier gibt es mein Rezept für die leckeren Fingernudeln:

Für ca. 4 Personen braucht ihr:

1 kg mehlige Kartoffeln
80-150g Mehl
etwas Salz
1 Ei
 Butter zum rausbraten (alternativ Öl)

Die gekochten Kartoffeln schälen und heiß durchpressen, dann am besten über Nacht auskühlen lassen.

Am nächsten Tag das Ei verquirlen und darübergeben, das ganze untermegen und nach und nach Mehl und Salz dazugeben. Die Menge des Mehls hängt von der Art der Kartoffeln ab, einfach immer etwas mehr Mehl hinzugeben, bis ein gut formbarer Teig entsteht. 

Dann aus dem Kartoffelteig lange Würste formen, diese in etwa fingergroße Nudeln formen und in der heißen Pfanne mit Butter langsam ausbacken. 


Das wars auch schon.

Eigentlich total einfach und super lecker.

Müsst ihr unbedingt einmal ausprobieren.

Hunger gestillt :)


Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, für mich geht es jetzt ab auf den Spargelmarkt. Mal kucken was es alles so gibt.

Bis bald.

Und schaut unbedingt die nächsten Tage noch bei den anderen Mädls vorbei.


 
© Design by Neat Design Corner